Presseberichte

Für den Berliner Ratskeller fiel der letzte Vorhang

Ein „Stück Berliner Geschichte“ sieht „Klimperkasten“-Chef Jerry Roschak (86) bedroht, einige der älteren Ensemblemitglieder müssten damit rechnen, zum Arbeitsamt zu gehen. Die Stimmung sei „zum Heulen“.

Gunnar Schupelius: Steht der Ratskeller Charlottenburg nicht mehr allen Parteien offen?

Der Ratskeller Charlottenburg ist eine uralte Institution. Der Betrieb wird sinnlos gestört. Wie es scheint, für ein vordergründiges rot-rot-grünes Machtspiel.

Philipp Siebert: Kündigungsstreit um Ratskeller Charlottenburg

„Wenn eine politische Entscheidung ausschlaggebend war, muss das auch politisch ausgetragen werden“, kritisiert der FDP-Verordnete Felix Recke

Cay Dobberke: „Ratskeller“ in Charlottenburg mit Steinen beworfen

In der Nacht zu Montag gegen 3.30 Uhr beobachtete ein Passant nach Angaben der Polizei, wie „dunkel gekleidete und maskierte Personen“ mit Pflastersteinen mehrere Fenster des Restaurants im Erdgeschoss einwarfen

Berlin: Ratskeller Charlottenburg soll schließen – weil die AfD sich dort trifft?

Frau Scholtz weist dagegen jede Verbindung zur AfD von sich: „Ich bin politisch überhaupt nicht aktiv und bediene nur Gäste“, betonte sie. Vom Stadtrat habe sie keine Gründe für die Vertragskündigung genannt bekommen. Sie stehe mit ihren acht Mitarbeitern vor der Arbeitslosigkeit.